BIO gefärbte Osterreier

BIO gefärbte Osterreier

Banner Bio gefärbte Ostereier

Frühling liegt in der Luft und Ostern steht vor der Tür! Jetzt wird es Zeit, dass man sich schon langsam mal Gedanken über schöne, bunte Ostereier macht. Habt Ihr Eier schönmal natürlich gefärbt? Wenn nicht, dann ist es dieses Jahr an der Zeit, es einfach mal auszuprobieren. Es ist ganz einfach und alles, was man dafür braucht, bekommt man im Supermarkt und ist 100% bio. Ich habe vieles ausprobiert und ein zuverlässiges Ergebnis liefern:

  • Kurkuma getrocknet und gemahlen für gelbe Eier
  • frischer Rotkohl für blaue Eier
  • Zwiebelschale für kastanienbraune Eier

Welche Vorbereitungen sind zu treffen

Einkaufsliste

  • Bio Eier (am Besten weiß, da hier das Farbergebnis besser wird)
  • Rotkohl
  • Kurkuma
  • Zweibeln
  • Essig (der Essig greift die Kalkschale der Eier ein wenig an, sodass die Farbe besser angenommen wird)

Was ist vorher noch zu tun

  • Stempel auf den Eieren entfernen. Das funktioniert am Besten mit Essig und einem Schwamm oder Lappen. Danach das Ei gut abspüen, dass der ganze Essig abgewaschen ist. Das ist wichtig, dass das Ei die farbe überall gleichmäßig annimmt.
  • Töpfe bereitstellen
  • kleine Gläser oder Schalen bereitstellen für die mit Rotkohl zu färbenden Eier
  • wer möchte enge Gummihandschuhe, da insbesondere Kurkuma auch die Haut sehr schön gelb färbt.
  • Küchenpapier oder Ähnliches (hierauf werden die Eier getrocknet.

Wie färbst Du die Eier?

Mit Kurkuma Eier gelb färben

Sub KurkumaGelbe Eier gefärbt mit Kurkuma

Das funktioniert am Besten mit gemahlenem Kurkuma aus dem Gewürzregal. Frischer Kurkuma hat bei mir nicht gut funktioniert und kann ich daher nicht empfehlen. Du nimmst einfach einen Topf und füllst Wasser ein, gibst einen guten Schuss Essig hinzu und das Kurkuma. Ich habe nahezu die ganze Dose hergenommen. Jetzt legst Du die Eier in das Wasser, kochst sie auf und lässt sie 10-12 Minuten kochen. Danach vorsichtig aus dem Kurkuma Wasser herausnehmen und zum Trocknen auf Küchenpapier legen. ...und schon hast Du ganz schnell und ganz einfach schöne gelbe Eier!

Mit Rotkohl Eier blau färben

Sud Rotkohlblau gefärbte Ostereier mit Rotkohl

Um mit Rotkohl die Eier blau zu färben, musst Du erst einen Sud aus Wasser und Rotkohl herstellen. Hierzu schneidest Du den Rotkohl klein. Ein halber reicht vollkommen. Jetzt füülst DU Wasser in einen Topf und kochste darin den Rotkohl ruhog eine halbe Stunde. Du wirst sehen, dass das Wasser richtig schön blau wird. Wenn es fertig ist, einfach abgießen, den Sud auffängen und einen guten Schuss Essig zugeben. Die blauen Eier brauchen ein wenig Zeit, bis sie die Farbe annehmen, deswegen müssen sie vorher gekocht und dann für 6-8 Stunden in den Sud eingelegt werden. Du kannst den Sud in dem Topf belassen oder in andere Gefäße abfüllen. Wichig ist, dass die Eier im Sud sich nicht brühren und aneinander reiben. Ich habe kleine Marmeldangläser genommen und in jedes ein Ei gelegt. Wenn die EInwirkzeit verstrichen ist, kannst Du die EIer aus dem Sud heraus nehmen und auf das Küchenpapier legen. Sie sind zunächst lila, nach dem Trocknen jedoch richtig schön blau. Manchmal auch in Richtung petrol. Das Ergebnis ist immer eine kleine Überreaschung.

Mit Zwiebelschale Eier kastanienbraun färben

Sud ZwiebelschalenKastanienbraune Ostereier gefärbt mit Zwiebelschale

Hierfür sammelst Du einfach die Zwiebelschale, die beim Verarbeiten von Zwiebelm anfällt. Du brauchst nicht sehr viel, Schale von 10 Zwiebeln reicht bereits aus. Nimm einen Topf, fülle Wasser hinein und gib die Schalen dazu. Koche alles für 20-30 Minuten. Du wirst sehen, dass das Wasser schon nach kurzer Zeit schön kastanienbraun wird. Ist die Kochzeit um, gießt Du den Sud ab und gibst einen guten Schuss Essig hinzu. Nachdem Du die Schalen aus dem Topf entfernt hast, kannst Du den Sud wieder hineinschütten und die Eier darin 10-12 Minuten kochen. Du wirst sehen, dass sie sehr schnell schön kastanienbraun und gleichmäßig gefärbt werden. Nach der Kochzeit herausnehmen, auf Küchenpapier trocknen lassen und fertig sind sie

Wie kannst Du Eier grün färben?

Gruene Ostereier

Das ist ganz einfach, denn was bekommt man, wenn man gelb und blau mischt? Man beommt grün. Um die Eier also grün zu Färben, nimmst Du einfach mit Kurkuma gelb gefärbte Eier und legst sie in den blauen Rotkohl Sud ein. Nach 1-2 Stunden kannst Du sie rausnehmen und auf dem Küchenpapier trocken. Fertig sind die grünen Eier.

Wenn Du alle Eier gefärbt hast und sie abgekühlt und getrocknet hast, kannst Du sie noch mit Öl, Speck oder Buitter einreiben. Das verschließt die Poren in der Kalkschale, macht die Eier länger haltbar und sie glänzen schön. Das überschüssige Fett kannst Du mit Küchenpapiert enternen.

Wie kannst Du die Eier noch schöner machen?

Effekte mit Pflanzen

Tolle Effekte erreichst Du zum Beispiel mit Blüten und Blättern, die Du vor dem Färben auf dem Ei fixierst. Das Ei nimmt an diesen Stellen die Farbe nicht an, bleibt also weiß. Hierzu brauchst Du kleine Blätter und Blüten, die Du findest, sobald kein Schnee mehr liegt. Gut eignen sich die Blätter von Löwenzahl, Winterlingen oder Walderdbeeren. Du kannst auch Petersilie kaufen oder andere Kräuter und Blümchen mit schönen Blättern und Blüten. Neben den Pflanzenteilen brauchst Du noch eine hautfarbene Strumpfhose und Schnur. Zuerst ein Stück Strumpfhose, etwas länger als das Ei ist, abschneiden und aufschneiden. Ein Stück Schnur ebenfalls abschneiden und bei Seite legen. Nun nimmst Du das Pflanzenteil und bestreichst es auf der Seite, die auf dem Ei aufliegen soll, vorsichtig mit Eiweiß. Das geht am Besten mit dem Finger. Das Eiweiß sorgt dafür, dass das Blatt oder die Blüte etwas am Ei klebt und die Farbe nicht darunter läuft. Dadurch werden die Konturen schön scharf. Hast Du das Pflanzenteil auf das Ei gelegt, nimmst Du das Stück Strumpfhose, spannst es und legst es auf das Ei. Verschließe es auf der gegenüber liegenden Seite mit der Schnur. Nun einfach mit kochen oder in den Sud legen. Ist die Zeit um, das Ei herausnehmen, die Strumpfhose aufschneiden und vorsichtig entfernen. Das Pflanzenteil entfernst Du am besten und vor allem sofort mit einen Pinzette, da es durch das Eiweiß zielmlich fest am Ei klebt. Wieder auf Küchenpapier trocknen und fertig sind die bunten Eier mit Blätter- und Blütenmotiven.

Osterkorb mit Kuschelhase

Ich freue mich, wenn Ihr es einfach mal probiert. Vielleicht kennt ihr noch andere Tricks und Tipps, dann könnt Ihr gern in die Kommentare schreiben. Ich färbe meine Eier seit drei Jahren auf diese Weise und sie kommen bei meinen Freunden und meiner Familie immer super an. Das wichtigste ist jedoch, dass sie natürlich gefärbt sind. Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest und viel Spaß beim Färben der Eier mit Kurkuma, Zweibelschale und Rotkohl!

Eure Christiane

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.